Unser Team

LENA: Schon als Teenie habe ich gerne getanzt und gesungen. Ich war Mitglied einer Band und habe in verschiedenen Vereinen in meiner Heimatstadt Tallinn (Estland) getanzt. Mit 16 war ich die künstlerische Leiterin und Teamleitern im Sommer Camp „Kotka“, in dem ich meine ersten Erfahrungen in Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sammelte.

2006-2009 habe ich die Ausbildung zur Bühnentänzerin und Tanzlehrerin in München gemacht.

Nach der Ausbildung war ich Mitglied der verschiedensten Tanzshows und Musicals bis ich 2011 meine Kompanie MoveIT Entertainment gründete, mit der ich seitdem sehr erfolgreich unterwegs bin.

Weiterbildungen im Tanz:

Performing Arts Studios in München Tanzprojekt München Pineapple Studios, London Dance Factory, Melbourne, Australien Gulfshore Ballett, Fort Myers, USA

Ich probiere sehr gerne neue Sachen aus und lasse mich immer weiter in Richtungen wie Tanzakrobatik, Vertikaltuch, Trapez ausbilden. Ich liebe es mich jeder Herausforderung zu stellen – so komme ich immer zu den neuen Ideen, die ich in meine Shows und Choreografien einsetze.

VITA: Don Hoang, ein echtes Münchner Kindl, fand durch den Einfluss seiner zwei älteren Brüder im Jahr 2002 die Liebe zum Tanzen(Breaking). Von 2004 – 2016 repräsentierte er regelmäßig mit der Formation “LOS CABALLEROS”auf internationalen Battles/Events und konnte zahlreiche nationale und internationale Erfolge vorweisen. Neben dem Tanzen ist er auch regional und im deutschsprachigen europäischen Raum stark aktiv als Moderator auf diversen Tanz-Events. Don Hoang ist ebenfalls Organisator des jährlich stattfindenden, internationalen Breakdance Event “BATTLE OF MINGA”. Zurzeit arbeitet er in der Tanzschule Step2Diz in München als Tanzlehrer und an verschiedenen Projekten wie Ferienbetreuung etc.

JONAS: Ich tanze breakdance seid 18 Jahren. In dieser Zeit konnte ich viel Erfahrung als Tanzlehrer und als Tänzer auf der Bühne sammeln! Auch heute noch nehme ich an den zahlreichen Battles teil und es macht immer mehr Spaß. Die Arbeit mit Kids liebe ich über alles. Es macht Spaß, den Kindern bei ihren Fortschritten zuzusehen und meine Leidenschaft am Tanzen weiterzugeben.

SARAH: Tanz, Gesang und Schauspiel haben schon immer zu meinem Leben gehört und ich kann mir keinen schöneren, abwechslungsreicheren und kreativeren Beruf vorstellen. Ich habe meine Ausbildung an der Iwanson Schule absolviert und seit dem in Musicals, Shows, als Model, als Choreographin und Tanzpädagogin gearbeitet und hoffe, dass es noch lange so weiter geht und ich meine Begeisterung und Tanzphilosophie meinen Schülern weitergeben kann.

ALINA: Alina Groder kommt aus Tirol und studiert derzeit an der Iwanson International School of Contemporary Dance in München. Sie ist in den Tanzstilen Modern, Zeitgenössisch, Ballett, Jazz und HipHop ausgebildet. In den Stunden lernen ihre Schülerinnen und Schüler nicht nur Technik, Tanzschritte und Choreographien, sondern auch hin und wieder akrobatische Tricks und Übungen. Neben ihrem Studium und dem Unterrichten tanzte Alina bisher schon für TEDtalks, spielte in Kurzfilmen oder Musikvideos wie z.B für den Eurovision Songcontest 2017 mit und fährt laufend auf weiterbildende Workshops um in der Tanzszene immer auf dem Laufenden zu bleiben

ANDY: Andy arbeitet schon seit 1991 als Pädagoge für Ballett, Jazz-Dance und Modern Dance und kann daher auf einen großen Erfahrungsschatz in der Tanzvermittlung zurückgreifen. Seine Leidenschaft für das Unterrichten und das Interesse an der Entwicklung seiner Schülerinnen und Schüler ließ ihn seine Unterrichtsmethoden immer weiter verbessern und verfeinern. Wesentliche Ziele seines Unterrichts sind Klarheit im Bewegungsverständnis und die Entwicklung eines individuellen künstlerischen Ausdrucks. Außerdem liegt ihm immer der persönliche Kontakt zu seinen Schülerinnen und Schülern am Herzen. www.andreaswerner.blogspot.de

LÄM : Läm (Künstlername: LaoShin), in Fürstenfeldbruck geboren, seine Familie stammt ursprünglich aus Laos, tanzt seit 1998 Breakdance. Seinen Tanz entwickelte er auf der Straße. Seit 2000 unterrichtet er an diversen Schulen, Tanzschulen, Jugendzentren und gibt Workshops bei Veranstaltungen. Mit seinem Tanzstil begeistert er auch bei zahlreichen Firmen-Events wie beispielsweise bei Jaguar XE-, MINI-, VW-, AUDI- und Caterpillar. Auch bei Messen, Hochzeiten, Festivals und Modenshows sind seine Künste gefragt.

Mit „Das Model und der Freak“, „Checker Can“, „K11“ und „Männerherzen“ kam es sogar zu Kino- und TV-Auftritten.

Heute ist er fester Bestandteil der Gruppe „Dschinghis Khan“ und tourt mit der Band durch die Welt. Auch in Stücken der „Bayrischen Staatsoper“ wirkt er mit. Eines seiner größten Projekte sieht er in der Ferienbetreuung „MovieStar KIDZ“, wo er seine Talente den Kindern vermittelt und sie in die kreative Richtung fördert. 2016 gründete er noch das Tanzstück „The World of Breakin‘ Ballet“, womit er heute noch auf vielen Veranstaltungen und Events unterwegs ist.

Maria: Ich komme aus der Ukraine. Seit 2014 wohne ich in München und bin als Tanzlehrerin tätig.

Seit meiner Kindheit tanze ich und habe eine große Anzahl an Tanzworkshops bei den führenden Tänzern der Ukraine und Europa besucht! Warum ich so gerne als Tanzlehrerin arbeite?

Ganz einfach: ich weiß, dass jeder Mensch tanzen lernen kann. Es macht mir so viele Freude, die Menschen dabei zu unterstützen!

Patrick: Professor Escovinha (Patrick Olivier de Moura, geb. in Bahia, Brasilien) begann im Jahr 1988 mit der Gruppe Senzala unter Professor Deca die Kunst der Capoeira zu erlernen. Im Jahr 1990 schloss sich die Gruppe einer der bekanntesten Gruppen Brasiliens, Abadá Capoeira an; dort bekam er mit 15 Jahren die Graduierung als ausgebildeter Capoeirsta (alumno formado). Escovinha zog im Jahr 2004 nach Spanien und unterrichtet seitdem Erwachsene und Kinder. Er trat der Gruppe Zambiacongo bei und erhielt von seinem Meister (Mestre Geni) die Graduierung zum Capoeira Lehrer.